Montag, 10. November 2008

Nestwärme

Der Umzug ist ausgestanden, die meisten Kartons sind ausgepackt und eine Wohnung sieht wieder aus wie eine Wohnung. Na ja, bis auf die Küche. Kommt Zeit, kommt neue Arbeitsplatte.

Gemütlich habe ich es hier. Der angeblich „soziale Brennpunkt“ entpuppt sich als wohlgeordnetes Miteinander. Die Leute grüßen sich freundlich und um die Alten (es sind drei Familien allein in meinem Haus) wird sich gekümmert. Die AWO bietet Betreuungsdienste an, für kranke und alte Menschen, z. B. Einkaufen oder Putzhilfe und die Hausverwaltung ist schnell bereit und willig, wenn etwas nicht in Ordnung ist. Und es ruhig hier. Himmlisch ruhig!

Gut. Die Nebenkosten sind beinahe so hoch wie die Miete, aber diesen Preis muss man wohl - zumindest anfänglich - zahlen, wenn man als Single in einer Vier-Zimmer-Wohnung wohnt. Allein der morgendliche Blick aus dem Fenster entschädigt für 72 Stufen, die im Übrigen ein hervorragendes Kardiotraining bieten. Ich schaue in einen uralten Baum mit riesiger Krone, manchmal hüpft da ein Eichhörnchen hin und her. Und jetzt im Herbst kann ich wunderschöne Sonnenaufgänge sehen. Vom Balkon auf der anderen Seite des Hauses, an diesem surrealistisch anmutenden Wohnturm vorbei, kann ich in die Weite sehen. Fast bis zum Flughafen bei gutem Wetter. Diese Sicht hat mir gefehlt in der alten Wohnung.

Ich lerne die, von mir anfänglich mit einiger Skepsis betrachteten, Gasöfen zu schätzen. Ich habe sogar meinen alten Wasserkessel (mit Pfeife) wieder zu Ehren kommen lassen. Der darf jetzt im Wohnzimmer auf dem Ofen stehen, obwohl zu kochendem Wasser reicht es nicht, aber das muss man ja keinem sagen.

Ich fühle mich wohl und geborgen in meinem neuen Nest. Und ich habe etwas gelernt. Manchmal kann Abstand auch die Möglichkeit zu einem Neuanfang sein. Das erlebe ich gerade. Und das ist atemberaubend und spannend. Mal sehen, was die Zukunft bringt.

Kommentare:

  1. Auch ich bin freudig gespannt was uns diese Zukunft bringen wird. Wir leben wieder in interessanten Zeiten und es gibt vieles Neu zu entdecken.

    AntwortenLöschen
  2. Grmpf... aus irgendwelchen Gründen kann ich hier keine Mail absetzen :-(
    Daher auf diesem Weg:

    Liest sich schön, was da vor meine Augen kam! Weiter so!!! Und melde Dich mal, auch wenn Du auf dieser einen speziellen Seite nicht mehr anwesend bist.

    Alles Liebe und einen guten Start in die Woche,
    Eva

    AntwortenLöschen
  3. Danke, liebe Eva. Ich melde mich ganz sicher! :-)

    AntwortenLöschen